Speziell für Angestellte eignet sich der Arbeitnehmerkredit

Den Begriff Arbeitnehmerkredit kann man im weiteren und im engeren Sinne definieren. Im weiteren Sinne ist ein Arbeitnehmerkredit jedes Darlehen, welches einem Arbeitnehmer als abhängig Beschäftigtem von den Banken zur Verfügung gestellt wird. Im engeren Sinne ist der Arbeitnehmerkredit hingegen ein Kredit, der vom Arbeitgeber bereitgestellt wird. Daher werden diese Kredite oftmals auch als Arbeitgeberdarlehen bezeichnet. In den meisten Fällen kann der Arbeitnehmer als Kreditnehmer von solchen Arbeitnehmerdarlehen profitieren, besonders wenn ein Vergleich zu den Darlehen der Banken gezogen wird.

Wodurch ist der Arbeitnehmerkredit gekennzeichnet?

Ein Arbeitnehmerkredit wird heute von nicht wenigen Arbeitgebern an ihre Mitarbeiter zur Finanzierung einer größeren Anschaffung vergeben. Meistens handelt es sich dabei um ein neues Auto oder den Kauf/Bau einer Immobilie, die zum Teil durch das Arbeitgeberdarlehen finanziert werden können. In der Regel bekommen Sie ein Arbeitnehmerdarlehen aber erst, nachdem Sie eine gewisse Anzahl an Jahren beim Arbeitgeber beschäftigt sind. Die Höhe des Darlehens ist häufig frei zu vereinbaren, orientiert sich allerdings in gewisser Weise meistens am Einkommen des Arbeitnehmers. So vergeben manche Arbeitgeber zum Beispiel einen Arbeitnehmerkredit maximal über die Höhe des zehnfachen Monatseinkommens.

Welche Vorteile hat der Arbeitnehmerkredit?

Der Arbeitnehmerkredit hat sowohl für den Arbeitnehmer als auch für den Arbeitgeber Vorteile. Der größte Vorteil für den Arbeitnehmer besteht darin, dass die Arbeitgeberdarlehen fast immer zu einem sehr günstigen Zinssatz vergeben werden, der zum Teil deutlich unter dem der Banken liegt. Mitunter vergeben Arbeitgeber sogar zinslose Arbeitnehmerkredite. Ferner wird die Kreditlinie des Arbeitnehmers bei seiner eigenen Bank durch den Kredit nicht belastet. Aber auch der Arbeitgeber hat Vorteile. Zum einen erhält er den Kreditzins als zusätzlichen Ertrag und zum anderen kann er den Arbeitnehmer natürlich durch die Vergabe des Kredites auf gewisse Weise enger an das Unternehmen binden. Mitunter gibt es auch eine Klausel, dass der Kredit nach einer Kündigung durch den Arbeitnehmer sofort zurückgezahlt werden muss, was natürlich von einer Kündigung abschreckt.