Genauso wie beim Tagesgeld, so ist es auch beim Festgeld aufgrund der vielen Angebote am Markt für den Anleger stets sinnvoll, einen Vergleich durchzuführen. Das Festgeldkonto wird heute von fast jeder Bank angeboten, die im Anlagebereich für Privatkunden tätig ist. Vor allem sehr sicherheitsorientierte Kunden entscheiden sich für das Festgeld, aber das bedeutet natürlich nicht, dass nicht auch eine möglichst gute Rendite wichtig wäre. Um das Angebot mit den besten Zinsen und Konditionen unter vielen zu finden, ist der Festgeld Vergleich optimal geeignet. Doch wie funktioniert ein Festgeld Vergleich eigentlich und worauf sollte geachtet werden?

Wie funktioniert der Festgeld Vergleich und welche Vorteil hat er?

Der große Vorteil ist beim Festgeld Vergleich der, dass Sie bis zu 50 Angebote in Sekunden vergleichen können, und sich nicht nur viel Arbeit sparen, sondern auch das möglichst günstigste Angebote in der Sparte Festgeld finden können. Der Festgeld Vergleich funktioniert sehr einfach, indem Sie die Anlagesumme und die Festlegedauer in den Festgeldrechner eingeben, und auf der Basis dieser Angaben wird dann in Sekunden jedes Festgeldkonto verglichen. Die Ergebnisse werden meistens in aufsteigender Reihenfolge angezeigt, sodass Sie also das Festgeld mit dem besten (höchsten) Zinssatz zuerst sehen. Trotz der Einfachheit des Vergleichs, sollten Sie jedoch auf einige Aspekte achten.

Worauf ist beim Festgeld Vergleich zu achten?

Sehr wichtig ist es, dass Sie beim Festgeld Vergleich darauf achten, dass die im Ergebnis angezeigten Zinssätze auch zu der von Ihnen vorgesehenen Anlagesumme und der Laufzeit passen. Denn viele Anbieter staffeln ihre Zinssätze auf dem Festgeldkonto nach Anlagesumme und Festlegedauer, sodass Sie zum Beispiel beim Festgeld über 20.000 Euro mitunter einen deutlich geringeren Zinssatz erhalten als wenn Sie 100.000 Euro anlegen. Ebenfalls interessant können die weiteren Festgeld Konditionen beim Festgeld Vergleich sein, wie zum Beispiel Mindestanlagesumme, Maximalanlagesumme und die Höhe der Einlagensicherung.