praktische Tipps für das Kreditgespräch mit der BankFür ein Kreditgespräch bei der Bank gibt es zwei Szenarien. Entweder verfügt der Bankkunde über eine entsprechende Bonität und ist in einer Verhandlungsposition oder die Bonität ist eher schwach, dann muss er sich entsprechend Vorbereiten, um am Ende erfolgreich zu sein. Für beide Szenarien gibt es aber im Rahmen der Kreditverhandlungen eine Strategie. Hier finden Sie Tipps und eine Checkliste wie Sie sich diesbezüglich auf den Umgang mit der Bank vorbereiten können.

Gute Bonität: ein dicker Pluspunkt bei den Verhandlungen

Falls Sie als Darlehensnehmer unbedingt bei ihrer Hausbank einen Kredit aufnehmen möchten, bedenken Sie, dass ihr Gegenüber Zielvorgaben für den Verkauf von Krediten hat. Er muss verkaufen. Als Kreditnehmer mit guter Bonität können Sie sich jedoch aussuchen, wo Sie ihr Darlehen kaufen und die Kreditverhandlungen verlaufen entsprechend einfacher. Tipps für den Umgang mit der Bank liefert auch die IHK Broschüre Kreditverhandlungen erfolgreich führen.

  • Nutzen Sie einen Kreditvergleich im Internet, um sich einen Überblick über die aktuell günstigsten Konditionen zu verschaffen.
  • Nehmen Sie die Angebote mit in das Gespräch. Sind die Konditionen ihrer Hausbank unbefriedigend, nutzen Sie die Zahlen der Mitbewerber, um ihren Gegenüber in Zugzwang zu bringen.
  • Geht er nicht darauf ein, machen Sie deutlich, dass Sie auch anderweitig finanzieren können. Die Zeiten, in denen Bankkunden aus Solidarität mit der Hausbank überteuerte Produkte gekauft haben, sind vorbei.

 

check rot  zum Kreditvergleich

Schwache Bonität, was tun?

Auch bei schwacher Bonität kann es Sinn machen, sich zunächst einen Überblick über die Konditionen im Internet zu verschaffen. Diese können zwar weniger als Druckmittel zur Verhandlung dienen, eventuell findet sich aber ein Anbieter, der schmerzloser und kostengünstiger mit der Situation umgeht, als das Institut vor Ort. Kritisch wird es allerdings, wenn ein Darlehensnehmer den Kredit für einen Kontoausgleich benötigt. Diese Art der Kreditgesuche wird von den Banken vor Ort kritisch gesehen.

  • Die Bank wird ihre Einnahmen und Ausgaben der letzten drei Monate gegenüberstellen. Legen Sie dennoch gleich beim ersten Gespräch eine solche Aufstellung vor – damit zeigen Sie Engagement.
  • Ist der Grund für ein Darlehen ein Kontoausgleich, machen Sie anhand der Aufstellung deutlich, welche Kostenpositionen Sie künftig reduzieren und legen Sie schlüssig dar, wie dies erfolgen soll.
  • Diese Strategie ist auch Erfolg versprechend, wenn Sie das Darlehen für einen anderen Verwendungszweck benötigen. Immerhin müssen Sie ihrem Gegenüber erklären, wie Sie bei einer angespannten Kontoführung noch die zusätzlichen Kreditraten tragen wollen.
  • Orientieren Sie sich bei einem Kreditvergleich im Internet an den höheren Zinssätzen und erstellen Sie anhand dessen eine Musterberechnung, wie viel Darlehen Sie finanzieren können.
  • Berücksichtigen Sie bei der Musterberechnung, dass die monatlichen Raten sinken, je länger Sie die Laufzeit wählen. Langfristig wird das Darlehen zwar in der Summe teurer, kurzfristig senkt diese Taktik aber die monatlichen Belastungen.

 

Und wie geht das bei Direktbanken?

Direktbanken sind nicht ganz so anonym, wie es auf den ersten Blick scheint. Ein Feilschen um den Zinssatz bei guter bis sehr guter Bonität kommt allerdings weniger infrage. Darlehensnehmer mit schwächerer Bonität können aber ebenfalls das Gespräch mit dem Anbieter suchen. Zum einen besteht bei den sehr guten Anbietern die Möglichkeit, per E-Mail Kontakt aufzunehmen, zum anderen stehen kompetente Ansprechpartner auch per Telefon zur Verfügung. Was im Internet auf den ersten Blick als kommunikative Einbahnstraße wirkt, ist alles andere als das. Auch Direktbanken müssen verkaufen.

 

 

Weitere Kreditinformationen

Investment Bildungskredit & Promotionskredit

Investition in saubere Energie = Solarkredit